HochschülerInnenschaftsgesetz

From Studienrechts Wiki
Jump to: navigation, search

Das Hochschülerinnen und Hochschülerschaftsgesetz 1998 (kurz HSG) regelt die Organisation der verschiedenen ÖH-Ebenen. Dort finden sich die grundlegende Struktur, Wahl- und Entsendungsverfahren, Aufgaben, Reglementierungen zum Budget sowie Kontroll- und Aufsichtsreglementierungen. Das HSG wurde bereits mehrmals geändert. Die massivste Änderungen wurde durch die HSG-Novelle 2004 bewirkt, in die Direktwahl von Bundesvertretung und Fakultätsvertretungen abgeschafft wurden.

Die aktuelle Fassung des HSG wird in einem PDF vom bm:wf herausgegeben. Die rechtsgültige Fassung findet sie, wie immer, im RIS.